Ja zur Artenvielfalt auf der Mehringer Höhe

Die Ortsgruppe Bündnis 90/Die Grünen der Verbandsgemeinde Schweich und die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen der Verbandsgemeinde Schweich haben mit großem Interesse die Gründung des Aktionsbündnis „Naturraum Mehringer Höhe“ verfolgt. 

Im Rahmen eines intensiven fachlichen Austauschs mit den Sprecher*innen des Aktionsbündnis ist noch einmal deutlich geworden, dass der Erhalt und die ökologische Aufwertung der Flächen rund um das geplante Industriegebiet auf der Mehringer Höhe von essentieller Bedeutung für die Natur und die Umwelt sind. Die höhergestellten Ziele von Bund und Land, wie die drastische Reduzierung des Flächenverbrauchs und der Bodenversiegelung, aber auch der Schutz des Waldes und die damit verbundene Klimawirkung, können nur erreicht werden, wenn sie auf kommunaler Ebene umgesetzt werden. 

„Vor dem Hintergrund der Klimakrise müssen wir die Zersiedlung und die Zerstörung von einmaligen und unwiederbringlichen Naturräumen, vor allem in unseren attraktiven Tourismusgebieten, stoppen!“ sagt Patrick Beer, Fraktionsvorsitzender der Grünen im VG Rat Schweich.

Die aktuelle Planung sieht ein vollwertiges Industriegebiet vor, welches aktuell jedwede Art von Abgas- und Lärm-Emissionen erlaubt. Der Schutz von Flora und Fauna im Planungsgebiet selber, aber auch darüber hinaus in den angrenzenden Naturschutzräumen stehen bei diesem Projekt zur Disposition – und das ohne einen zwingenden und nachvollziehbaren Bedarf. Weiterhin werden die voraussichtlichen Erschließungskosten entsprechend der aktuellen Planungen sehr hoch ausfallen, was eine Vermarktung der Flächen zusätzlich erschweren wird. Diese Gelder sollten besser in bereits vorhandene Industrie- und Gewerbegebiete investiert werden, um diese attraktiver und zukunftsorientiert zu gestalten.

Als Grüne stehen wir der Ausweisung von Flächen zur wirtschaftlichen Nutzung, welche qualifizierte und lokale Arbeitsplätze ermöglichen, nicht ablehnend gegenüber. Dennoch müssen etwaige Standorte die grundlegenden Werte unseres Handels und ökologischen Zielsetzung berücksichtigen. Es geht dabei am Ende immer um unser aller Zukunft. 

„Artenvielfalt, Naturschutz und Klimaschutz sind systemrelevant. Dieses System sollten wir nicht noch weiter zerstören.” sagt Sebastian Karthäuser, Sprecher der Grünen Ortsgruppe in der Verbandsgemeinde Schweich.

Vor diesem Hintergrund solidarisieren wir uns mit den Zielen des Aktionsbündnisses „Naturraum Mehringer Höhe“.

Verwandte Artikel